Adwords Brief vom 20. August 2017

Die 4 häufigsten Adwords Fehler

EngelWerbung - die Adwords Experten EngelWerbung AdwordsBrief
Königswinter, 20. August 2017
Betreff: Die 4 häufigsten Adwords Fehler

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser:

wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Das ist gut, denn aus Fehlern lässt sich viel lernen. Die folgenden 4 Fehler sind jedoch nicht gut, sondern absolut unnötig. Dennoch machen die meisten Adwords Werbetreibenden genau diese 4 Fehler:

  • Fehler Nr. 1: Auf den „großen Wurf“ hoffen
    Es gibt viele viel versprechende Adwords-Strategien. Einige von ihnen funktionieren tatsächlich, die meisten jedoch nicht. Vor allem dann nicht, wenn Sie alles auf eine Karte setzen.
    Insbesondere bei kleinen Marketing-Budgets sollte man Strategien meiden, die für die eigene Branche noch nicht erprobt sind.
    Die Alternative: Setzen Sie nicht alles auf eine Karte, sondern testen Sie eine neue Strategie mit höchstens 1.000 Euro. Wenn Sie mit 1.000 Euro Testbudget ein schlechtes Ergebnis erzielen, ist es unwahrscheinlich, dass das Ergebnis bei einem Budget von 10.000 Euro besser wird.
  • Fehler Nr. 2: Metriken falsch interpretieren
    Können Sie Ihre Adwords- und Analytics-Kennzahlen interpretieren und Konsequenzen aus der Interpretation ableiten?
    Die meisten Werbetreibenden können das nicht. Denn sie wissen nicht, wie man welche Daten aus Adwords und aus Analytics extrahiert.
  • Fehler Nr. 3: Zu viel auf einmal wollen
    Marketing-Ressourcen sind meistens begrenzt. Nur wenige Unternehmen haben eine ganze Etage voller Marketing-Mitarbeiter. In den meisten Fällen haben Unternehmen weniger als 10 Marketing-Mitarbeiter.
    Diese können nicht alles auf einmal tun. Adwords, E-Mail-Marketing, Social Media, Native Ads, Image-Kampagnen, und, und, und:
    Wer zu viel auf einmal will, verzettelt sich. Konzentrieren Sie lieber darauf, Ihre Kunden und Interessenten kennen zu lernen, und bauen Sie darauf erfolgreiche und zielführende Marketing-Konzepte auf.
  • Fehler Nr. 4: Was gestern taugte, taugt auch heute?
    Marketing verändert sich immer schneller. Natürlich ist es richtig, funktionierende Konzepte zu pflegen und auszubauen. Genauso wichtig ist es aber, Jahr für Jahr Neues zu probieren. Wenn sich das Marketing verändert, müssen sich auch unsere Konzepte und Strategien ändern.

Sie selbst machen sicher keinen dieser Fehler. Doch es gibt vielleicht den einen oder anderen Mitarbeiter, der/die noch nicht so lange im Geschäft ist wie Sie.

Herzliche Grüße aus Königswinter
Unterschrift Manfred Engel
__________________
Manfred Engel
EngelWerbung

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser:

wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Das ist gut, denn aus Fehlern lässt sich viel lernen. Die folgenden 4 Fehler sind jedoch nicht gut, sondern absolut unnötig. Dennoch machen die meisten Adwords Werbetreibenden genau diese 4 Fehler:

  • Fehler Nr. 1: Auf den „großen Wurf“ hoffen
    Es gibt viele viel versprechende Adwords-Strategien. Einige von ihnen funktionieren tatsächlich, die meisten jedoch nicht. Vor allem dann nicht, wenn Sie alles auf eine Karte setzen.
    Insbesondere bei kleinen Marketing-Budgets sollte man Strategien meiden, die für die eigene Branche noch nicht erprobt sind.
    Die Alternative: Setzen Sie nicht alles auf eine Karte, sondern testen Sie eine neue Strategie mit höchstens 1.000 Euro. Wenn Sie mit 1.000 Euro Testbudget ein schlechtes Ergebnis erzielen, ist es unwahrscheinlich, dass das Ergebnis bei einem Budget von 10.000 Euro besser wird.
  • Fehler Nr. 2: Metriken falsch interpretieren
    Können Sie Ihre Adwords- und Analytics-Kennzahlen interpretieren und Konsequenzen aus der Interpretation ableiten?
    Die meisten Werbetreibenden können das nicht. Denn sie wissen nicht, wie man welche Daten aus Adwords und aus Analytics extrahiert.
  • Fehler Nr. 3: Zu viel auf einmal wollen
    Marketing-Ressourcen sind meistens begrenzt. Nur wenige Unternehmen haben eine ganze Etage voller Marketing-Mitarbeiter. In den meisten Fällen haben Unternehmen weniger als 10 Marketing-Mitarbeiter.
    Diese können nicht alles auf einmal tun. Adwords, E-Mail-Marketing, Social Media, Native Ads, Image-Kampagnen, und, und, und:
    Wer zu viel auf einmal will, verzettelt sich. Konzentrieren Sie lieber darauf, Ihre Kunden und Interessenten kennen zu lernen, und bauen Sie darauf erfolgreiche und zielführende Marketing-Konzepte auf.
  • Fehler Nr. 4: Was gestern taugte, taugt auch heute?
    Marketing verändert sich immer schneller. Natürlich ist es richtig, funktionierende Konzepte zu pflegen und auszubauen. Genauso wichtig ist es aber, Jahr für Jahr Neues zu probieren. Wenn sich das Marketing verändert, müssen sich auch unsere Konzepte und Strategien ändern.

Sie selbst machen sicher keinen dieser Fehler. Doch es gibt vielleicht den einen oder anderen Mitarbeiter, der/die noch nicht so lange im Geschäft ist wie Sie.

Herzliche Grüße aus Königswinter
Unterschrift Manfred Engel
__________________
Manfred Engel
EngelWerbung

Schlagworte: ,

Weitere Newsletter-Ausgaben

Adwords Brief vom 12. Dez. 2017

Aktuell werden im Internet ungeschützte Newsletter-Anmeldeformulare von schädlichen Bots automatisiert mit E-Mail-Adressen von unwissenden und unbeteiligten Usern ausgefüllt und abgeschickt (sogenannte „Fake- Anmeldungen“). Der AdwordsBrief zeigt, wie Sie Ihre Webseite schützen.

 

Adwords Wissen gratis

Adwords leicht gemacht: Mit dem AdwordsBrief bleiben Sie am Ball, und Ihre Adwords Kampagnen kommen in Höchstform.

Wenn Sie den AdwordsBrief kostenlos beziehen möchten, klicken Sie bitte auf den folgenden Button: