Warum hängt an Adwords-Anzeigen der Gclid Parameter?

Frage: Wenn Google hinter eine Adwords-Ziel-URL den Parameter gclid = xxxxx anhängt, was bedeutet das dann?

Antwort: Google bezeichnet den Gclid Parameter als „automatische Tag-Kennzeichnung“. Gclid ist die Abkürzung für „Google Click Identifier“, also „Google Klick-Kennzeichner“.

Dieser Parameter ist standardmäßig in jedem Adwords-Konto aktiviert.

Adwords Gclid ParameterIn Ihrem Adwords-Konto finden Sie unter „Mein Konto-Einstellungen-Tracking“ den Eintrag „Automatische Tag-Kennzeichnung“, und dahinter ein „Ja“. Wenn Sie daneben auf „Bearbeiten“ klicken, können Sie im folgenden Menü die automatische Tag-Kennzeichnung deaktivieren.

Ist der Gclid Parameter wichtig?

  • Ja, wenn Sie Ihr Adwords-Konto mit einem Analytics-Konto verbunden haben. Denn der Parameter sorgt für den Datenaustausch zwischen Adwords und Analytics.
  • Ja, wenn Ihnen die möglichst präzise Erfassung von Conversions wichtig ist. Der Parameter sorgt dafür, dass eine Conversion auch dann erfasst werden kann, wenn der Browser Ihres Besuchers Cookies blockiert.
  • Nein, wenn Sie Analytics nicht nutzen und/oder wenn bei Ihnen die präzise Erfassung von Conversions weniger wichtig ist. Wenn Sie Analytics nicht nutzen, können Sie das automatische Tracking deaktivieren.

Kann die automatische Tag-Kennzeichnung Probleme verursachen?

  • Ja. Es gibt Shopsysteme, die dem Adwords-System einen Fehlercode übermitteln, wenn ein Besucher zuvor auf eine Anzeige mit automatischer Tag-Kennzeichnung geklickt hat und daraufhin mit einem Gclid-Parameter in den Shop kommt. Das Fatale daran: Wenn das Adwords-System einen Fehlercode übermittelt bekommt, wird die Anzeige automatisch deaktiviert.
  • Der Parameter kann Daten verfälschen. Es kann passieren, dass bei aktiviertem Gclid die Suchanfrage, über die ein Klick zustandekam, nicht dem richtigen Keyword zugeschrieben wird. Dieser Fehler tritt allerdings relativ selten auf.

Empfehlung zum Gclid Parameter

Wenn Sie mit Analytics arbeiten, brauchen Sie den Parameter. Bitte prüfen Sie jedoch, wie Ihr Shopsystem bzw. Ihr CMS reagiert, wenn ein Besucher mit angehängtem Gclid Ihre Seite betritt. Gegebenenfalls müssen Sie dann Ihr Shopsystem / Ihr CMS entsprechend anpassen!

Sind Sie interessiert an professioneller Adwords Beratung? Dann nutzen Sie die Schnellstraße zum Adwords Erfolg – unser Kontaktformular:

Schlagworte: ,

AdwordsBrief gratis

AdwordsBrief gratis anfordernHier können Sie den EngelWerbung AdwordsBrief gratis anfordern
(Datenschutz)

 

Lese-Empfehlungen

Wie gute Adwords Anzeigen den Qualitätsfaktor steigern

Gute Qualitätsfaktoren sind Grundvoraussetzung für gute Anzeigenpositionen. Und die Anzeigenposition war schon immer ein Schlüssel zum Adwords-Erfolg. Darüber hinaus ist der Qualitätsfaktor auch für das Mindestgebot entscheidend, das für eine Anzeigenplatzierung auf Seite 1 der Google Suchergebnisse gezahlt werden muss. Dieser Beitrag zeigt, durch welche Maßnahmen der Adwords Qualitätsfaktor gezielt erhöht werden kann.

Virales Marketing – Werbung mit Viruseffekt

„Virales Marketing“ ist seit Jahren in aller Munde. Wenn Marketing-Agenturen davon reden, meinen sie meist kleine mehr oder weniger witzige Werbeclips, die auf Youtube eingestellt werden, und sich dann durch Mundpropaganda wie ein Lauffeuer durchs Internet verbreiten sollen. Doch die frohe Botschaft hat leider einen Haken.

Lin-Rodnitzky Ratio

Wer nur wenig Zeit hat, um ein Adwords Konto oder die Leistungen einer Adwords Agentur zu überprüfen, kann als ersten Anhaltspunkt die Lin-Rodnitzki-Ratio verwenden. Diese Methode geht auf die beiden Gründer der Marketingagentur 3Q Digital, Will Lin und David Rodnitzky, zurück.