Lin-Rodnitzky Ratio

Adwords Konten überprüfen –
mit der Lin-Rodnitzky Ratio

Wer nur wenig Zeit hat, um ein Adwords Konto oder die Leistungen einer Adwords Agentur zu überprüfen, kann als ersten Anhaltspunkt die Lin-Rodnitzki-Ratio verwenden.

Diese Methode geht auf die beiden Gründer der Marketingagentur 3Q Digital, Will Lin und David Rodnitzky, zurück.

Die Methode ist wirklich sehr einfach (oder „elegant“, wie die Mathematiker sagen würden).

Die Lin-Rodnitzky-Ratio wird wie folgt berechnet:

Zunächst einmal muss in Ihrem Adwords-Konto Conversion-Tracking aktiviert sein, damit Sie diese Kennzahl berechnen können.

Zweitens brauchen Sie für ein aussagekräftiges Ergebnis ausreichend Klick- und Conversion-Daten in Ihrem Adwords-Konto. Die offizielle Empfehlung von Lin und Rodnitzky lautet, dass Sie mindestens einen 2wöchigen Zeitraum, besser noch einen 2monatigen Zeitraum bewerten.

Sobald die beiden genannten Voraussetzungen gegeben sind, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Stellen Sie in Ihrem Adwords-Konto einen Analysezeitraum Ihrer Wahl ein (idealerweise ein Zeitraum zwischen 2 Wochen und 3 Monaten)Datum einstellen
  2. Öffnen Sie die Registerkarte „Keywords“, klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Details“ und wählen Sie „Suchbegriffe: Alle“Alle Keywords auswählen
  3. Stellen Sie sicher, dass die folgenden beiden Spalten in Ihrem Adwords Dashboard sichtbar sind:  a) Klicks mit Conversions sowie b) Kosten pro Klick mit Conversion. Falls diese Spalten nicht in Ihrem Adwords Dashboard sichtbar sind, fügen Sie sie zunächst durch Klick auf  „Spalten“ -> „Spalten anpassen“ hinzu
  4. Klicken Sie auf „Filter“ und wählen Sie dann „Filter erstellen“.
  5. Wählen Sie in der Drop-down-Auswahl „Conversions“, und anschließend „Klicks mit Conversions“.
  6. Selektieren Sie „Klicks mit Conversions >= 1, und klicken Sie dann auf „Übernehmen“Filter einrichten
  7. Nun gehen Sie ans untere Ende der Seite,
    wo Ihnen etwas wie in der folgenden Abbildung angezeigt wird:Lin-Rodnitzky-Ratio bestimmen
  8. Sie können nun die Lin-Rodnitzki-Ratio errechnen, indem Sie den Wert für Gesamt (grau) „Kosten/Klicks mit Conversions“ durch die gefilterte Ansicht (gelb) dividieren. Im obigen Beispiel wäre das: 5,73 / 2,91 = 1,97

Was sagt die Lin-Rodnitzky-Ratio aus?

Im offiziellen White Paper von Lin und Rodnitzky findet sich folgende Interpretation:

„Wir haben festgestellt, dass gute Adwords-Konten typischerweise eine Lin-Rodnitzky-Ratio zwischen 1,5 und 2,0 haben.

Was bedeutet ein Wert, der nicht zwischen 1,5 und 2,0 liegt?

  • 1,0-1,5: Das Adwords-Konto ist zu konservativ ausgerichtet. Es werden günstige Conversions erzielt, aber es könnten insgesamt deutlich mehr Conversions erzielt werden..
  • 1,5-2,0: Das Adwords-Konto wird professionell verwaltet. Es enthält eine gute Mischung aus konsistenten Gewinner-Keywords, sowie auch experimentelle Keywords, die getestet werden, um Wachstumschancen zu identifizieren.
  • 2,0-2,5: Das Adwords-Konto ist zu aggressiv ausgerichtet. Es gibt zu viele Klicks, die nicht zu Conversions führen. Dies ist entweder auf die übermäßige Verwendung von weitgehend passenden Keywords, oder auf zu wenig Pflege durch die betreuende Agentur, oder auf unzureichende Datenanalyse zurückzuführen.
  • über 2,5: Das Adwords-Konto wird schlecht betreut. Mit diesem Adwords-Konto wird jeden Tag unnötig Geld verbrannt.

Was Sie tun können, wenn Ihre Lin-Rodnitzky-Ratio zu niedrig ist

Eine niedrige Lin-Rodnitzky-Ratio bedeutet, dass Sie risikoscheu sind. Ihr Adwords-Konto setzt fast ausschließlich auf diejenigen genau passenden Keywords, mit denen Sie in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht haben. Einerseits ist das eine gute Idee, aber andererseits verschenken Sie dadurch Marktanteile. Das wichtigste Prinzip bei Adwords lautet „immer testen“. Nur so bleiben Sie am Ball und können Ihre Marktchancen wahrnehmen.

Um Ihre Lin-Rodnitzky-Ratio zu erhöhen, könnten Sie:

  • Keywords als „modifiziert weitgehend passende Keywords“ einfügen
  • neue Keywords testen. Verwenden Sie dazu das Google-eigene Tool „Keyword Planner“
  • die Anregungen aus der Registerkarte „Werbechancen“ ausprobieren (nur diejenigen, für Sie sinnvoll sind)
  • eine Dynamic Search Ads-Kampagne starten

Was Sie tun können, wenn Ihre Lin-Rodnitzky-Ratio zu hoch ist

Eine zu hohe Lin-Rodnitzky-Ratio kommt viel häufiger vor als ein zu niedriges Verhältnis. Je höher Ihre Lin-Rodnitzki-Ratio ist, desto wichtiger ist es,

  • dass Sie Keywords mit schlechter Performance als „ausschließende Keywords“ verwenden
  • dass Sie schlechte Keywords pausieren
  • dass Sie die Gebote für Keywords mit schlechter Conversion-Rate herabsetzen
  • dass Sie die Gebote für Keywords mit guter Conversion-Rate erhöhen
  • dass Sie weniger Geld ausgeben für Suchanfragen, die nicht zu Conversion führen, und mehr für solche Keywords, die zu Conversions führen

Grenzen der Lin-Rodnitzky-Ratio

Die Lin-Rodnitzky-Ratio ist eine wichtige Kennzahl, um klassisch optimierte Adwords-Konten zu überprüfen und zu bewerten. Bei der neuen AdwordsMethode Engelwerbung reicht einerseits der Zeitraum von 2 Monaten nicht aus, um aussagekräftige Daten zu gewinnen. Die AdwordsMethode Engelwerbung ist nachhaltig bzw. langfristig angelegt. Zudem fragt die AdwordsMethode Engelwerbung nicht danach, wie viel eine Conversion kostet, sondern danach, wie das Verhältnis von erzieltem Umsatz zu den Conversionkosten ist.

Zur kurzfristigen Beurteilung eines Adwords-Kontos, das nach der AdwordsMethode Engelwerbung optimiert wurde, sollte im Zeitreihenvergleich analysiert werden, wie lange ein durchschnittlicher Besuch dauert, der aus einem Adwords-Klick herrührt. Und wie hoch die Absprungrate bei Besuchern ist, die über Adwords kommen. Diese beiden Daten stehen in engem Zusammenhang mit dem erst Monate später messbaren Verhältnis von Umsatz zu Conversionkosten. Wenn Ihre Adwords Agentur in der Lage ist, die durchschnittliche Besuchszeit der Adwords-Besucher kontinuierlich zu steigern, dann ist Ihr Adwords-Konto auf einem guten Weg. Umgekehrt sollten bei Ihnen alle Alarmleuchten brennen, wenn die durchschnittliche Besuchszeit der Adwords-Besucher kontinuierlich sinkt.

Sind Sie interessiert an professioneller Adwords Beratung?

Dann nutzen Sie die Schnellstraße zum Adwords Erfolg – unser Kontaktformular:

Veröffentlicht unter Adwords, Adwords Methode
Schlagworte: , ,

AdwordsBrief gratis

AdwordsBrief gratis anfordernHier können Sie den EngelWerbung AdwordsBrief gratis anfordern

 

Lese-Empfehlungen

Adwords Anzeigen im Display Werbenetzwerk

Im Google Display Werbenetzwerk werden auf Millionen von Webseiten Google Anzeigen eingeblendet. Vor allem die Reichweite spricht dafür, diesen Werbeweg intensiv zu nutzen. Bei einigen unserer Kunden beruht der überwiegende Anteil des Adwords-Werbeerfolgs auf gezielten und erfolgreichen Schaltungen im Display Werbenetzwerk.

Wie Sie die richtige Adwords Agentur finden

Falls Sie eine Adwords Agentur mit der Optimierung Ihrer Kampagnen beauftragt haben, erwarten Sie Erfolg, Konkurrenzausschluss und Loyalität. Wenn Sie vor der Frage stehen, ob Sie eine Adwords Agentur für Ihre Kampagnen engagieren sollten, und welche die richtige Adwords Agentur für Sie ist – sollten Sie die die 10 Empfehlungen von EngelWerbung berücksichtigen.

Lin-Rodnitzky Ratio

Wer nur wenig Zeit hat, um ein Adwords Konto oder die Leistungen einer Adwords Agentur zu überprüfen, kann als ersten Anhaltspunkt die Lin-Rodnitzki-Ratio verwenden. Diese Methode geht auf die beiden Gründer der Marketingagentur 3Q Digital, Will Lin und David Rodnitzky, zurück.

Adwords Gutschein kostenlos von Google

Google bietet auf der Seite „Adwords-Starthilfe“ einen 75-Euro-Gutschein für alle an, die ein neues Adwords-Konto eröffnen wollen. Bedingung für den Erhalt des 75 Euro-Gutscheins ist, dass man innerhalb eines Monats mindestens 25 Euro eigenes Geld einsetzt. Der 75-Euro-Gutschein wird mit den entstehenden Klickkosten im Adwords-Konto verrechnet.