Newsletter-Archiv

Hier können Sie die letzten 10 Ausgaben des „AdwordsBriefs“ anschauen und nutzen. Bitte klicken Sie einfach auf die entsprechenden Links:

  • Adwords Brief vom 21. September 2016

    Google arbeitet an einem neuen Projekt; es geht um die bessere Monetarisierung von informatorischen Suchanfragen. Das Ganze ist eine 2-Schritt-Strategie, nennt sich „hervorgehobene Snippets“ und wird sichtbar als auffällige Infobox, die oberhalb der Suchergebnisse steht. Diese hervorgehobenen Snippets können neue Chancen für Adwords Werbetreibende bieten.

  • Adwords Brief vom 20. April 2016

    Die meisten Adwords Werbetreibenden machen folgende 4 Fehler: Fehler Nr. 1: Auf den „großen Wurf“ hoffen. Fehler Nr. 2: Metriken falsch interpretieren. Fehler Nr. 3: Zu viel auf einmal wollen. Fehler Nr. 4: Was gestern taugte, taugt auch heute?

  • Adwords Brief vom 6. April 2016

    Falls Sie ein größeres Adwords Konto verwalten, und falls Sie den Einsatz eines Bidmanagement-Tools erwägen, sollten Sie sich unbedingt vorab die 4 Entscheidungs-Fragen „Pro und Contra Bid Management Tool“ aus unserem Fachbeitrag stellen.

  • Adwords Brief vom 30. März 2016

    Engelwerbung empfiehlt: Schalten Sie zwischendurch mal kostenlose Anzeigen! Mit der richtigen Nutzung von Seitentitel, Dateinamen und Meta-Tags können Sie nämlich Textanzeigen wie bei Google Adwords schalten und zahlen keinen Cent dafür.

  • Adwords Brief vom 23. März 2016

    Brand Bidding bei Google Adwords: Stellen Sie sich einmal vor, Ihnen gehört ein gut gehendes Restaurant. Eines schönen Abends kommt ein Trupp junger, kräftiger Männer in teuren Anzügen durch Ihre Eingangstür.

  • Adwords Brief vom 16. März 2016

    Google stellte kürzlich die neue Funktion „Display Select Keywords (DSK)“ vor. Mit dieser Funktion sollen Streuverluste im Display Werbenetzwerk verringert werden. Die Display Select Keywords Einstellung greift auf Googles Datenpool zu, und nutzt historische Daten. Die für eine Kampagne in Frage kommenden Webseiten werden gescannt, und nach ihrer voraussichtlichen Performance bewertetet. Zusätzlich analysiert ein Algorithmus ...

  • Adwords Brief vom 9. März 2016

    Adwords-Werbung kennt 2 Richtungen. Die Ding-Richtung und die Satz-Richtung. Die Vertreter der alten Richtung bewerben Dinge. Produkte und Dienstleistungen. Die Vertreter der modernen Richtung bewerben die Menschen, die hinter den Sätzen / Suchanfragen in Erscheinung treten.

  • Adwords Brief vom 2. März 2016

    Der Adwords Qualitätsfaktor wird für jedes Keyword auf einer Skala von 1 bis 10 ermittelt. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Anzeigen-Qualität und Zielseiten-Qualität, die jeweils auf das betreffende Keyword heruntergebrochen wird. Hoher Adwords Qualitätsfaktor bedeutet bedeutet im Endeffekt niedrige Klickkosten und höhere Margen für die Werbetreibenden.

  • Adwords Brief vom 24. Februar 2016

    Google rollt seit dem 22. Februar 2016 eine weitreichende Veränderung aus: Die Anzeigen auf der rechten Seite der Suchergebnisse wurden entfernt. Dies wird die Konkurrenz um die Top Platzierungen weiter verschärfen und dadurch die Klickpreise in die Höhe treiben.

  • Adwords Brief vom 17. Februar 2016

    Adwords Optimierung ist scheinbar leicht. Man pausiert schlecht performende Keywords, Anzeigen und Anzeigengruppen. Anschließend verbessern sich die Kennzahlen. Doch nach 4-6 Wochen sinkt bei dieser Methode die Anzahl der Conversions. Vormals gute Keywords, Anzeigen und Anzeigengruppen performen schlechter.

AdwordsBrief gratis beziehen

Mit dem AdwordsBrief bleiben Sie am Ball. Wenn Sie den AdwordsBrief kostenlos beziehen möchten, klicken Sie bitte auf den folgenden Button:

 

Adwords Wissen gratis

Adwords leicht gemacht: Mit dem wöchentlichen AdwordsBrief bleiben Sie am Ball, und Ihre Adwords Kampagnen kommen in Höchstform.

Wenn Sie den AdwordsBrief kostenlos beziehen möchten, klicken Sie bitte auf den folgenden Button: